Blog

Luftfahrtkarten recyceln

Lufträume, Verfahren, Frequenzen und viele andere wichtige Informationen ändern sich regelmäßig. Aus diesem Grund muss unter anderem das zur Navigation verwendete Kartenmaterial jährlich durch die aktuellsten Ausgaben ersetzt werden. Die Karten der DFS erscheinen meist Mitte März und sind dann ab Ende des Monats für ein Jahr gültig. Die Karten vom Vorjahr haben dann im Prinzip ausgedient. Doch zum Wegwerfen sind die guten Stücke viel zu schade! Im Folgenden gibt es einige Ideen für eine sinnvolle Weiternutzung der ungültigen Karten.

Die naheliegende Wiederverwendung

Gerne werden die einzelnen Kartenblätter aneinandergeklebt um eine Übersichtskarte zu erhalten.
Diese kann zum Beispiel zu informativen Zwecken an der Wand aufgehängt werden. Eine richtige Navigation ist damit zwar nicht mehr möglich, doch wo beispielsweise ein Flugplatz liegt oder wo sich etwa ein Gebirge befindet, kann unter Umständen auch noch aus einer etwas älteren Karte entnommen werden.

Eine weitere Möglichkeit, die Karten sinnvoll wiederzuverwenden ist die theoretische Ausbildung von neuen Piloten. Für die Übungsaufgaben im Rahmen der theoretischen Schulung reichen in vielen Fällen ältere Karten aus. In diesen können die Schüler auch bedenkenlos herummalen. Und wenn das Papier unter dem Radiergummi leidet, stört dies auch niemanden mehr. Natürlich dürfen die Karten nur für die theoretische Ausbildung verwendet werden, denn im Cockpit sind die abgelaufenen Karten tabu!

Kreativ werden

Eine schöne Idee, die ausgedienten Karten ein letztes Mal wiederzuverwenden, ist die Nutzung als Geschenkpapier. Aufgrund ihres Formats eignen sich die VFR-Karten auch durchaus zum stilvollen Verpacken etwas größerer Geschenke. Über diese einmalige Verpackung freuen sich nicht nur Fliegerfreunde! Und wer über noch mehr Fingerfertigkeit verfügt, kann aus den Karten sogar ansprechende Briefumschläge herstellen.